Die optimale Ernährung bei einem Lipödem

Häufig haben Lipödem-Betroffene das Gefühl, dass jeder Bissen direkt an den Beinen, am Gesäss oder/und an den Armen hängen bleibt; dies trifft jedoch nur bedingt zu. 

Richtige ErnährungZu Beginn eines Lipödems wird häufig eine massive Gewichtszunahme von mehreren Kilos innert weniger Wochen beschrieben. Solche Schübe können − müssen aber nicht − im Krankheitsverlauf immer wieder in unregelmässigen Abständen auftreten, auch ohne Einflüsse von aussen. Ist ein Lipödem erst einmal vorhanden, kann mit einer ausgewogenen, gemüsereichen Ernährung zusätzliches Übergewicht vermieden werden. Wichtig ist, dass regelmässig gegessen wird und keine zu grossen Schwankungen bezüglich der Kalorienmenge bestehen. Also: Keine Mahlzeiten auslassen, um zu einem späteren Zeitpunkt von einer Heisshungerattacke überwältigt zu werden!

Die Ernährung sollte ausgewogen sein und alle Makronährstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine sowie gesunde Fette enthalten. So gesehen unterscheidet sich die optimale Ernährung bei einem Lipödem nicht von einer allgemein empfohlenen Ernährung. Es ist von Vorteil auf Weissmehl, Zucker und fettreiche Lebensmittel soweit wie möglich zu verzichten. Ideal sind Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten sowie Gemüse und Früchten. Sie machen bedeutend länger satt und verhindern einen hohen Anstieg des Zuckerspiegels. Wird über längere Zeit zu wenig Kohlenhydrate konsumiert, kann es vermehrt zu Essattacken sowie depressiven Verstimmungen kommen. Ein Mindestanteil der Kohlenhydrate von 30% des gesamten Tagesbedarfs ist deshalb einzuhalten.

Tagesbeispiel:

ca. 30% Kohlenhydrate (KH) bei täglich 2000kcal = ca. 660 kcal entspricht 165g KH 

  • 45g Haferflocken (26g KH), 60g Vollkornbrot (27g KH), 25g Konfitüre (14 g KH)
  • 80g Vollkornteigwaren (53g KH), 500g Gemüse (ca. 20g KH)
  • 250g frische Früchte (ca. 30 KH)
  • 4 Stk. getrocknete Mangoschnitze (22.5 KH)

Wählen Sie für Ihre Mahlzeiten frische Produkte, kein “Convenience Food“ (Fertigprodukte). Achten Sie auf saisonale, regionale Gemüsesorten und Früchte − diese enthalten mehr Vitamine als weitgereiste, da sie reif gepflückt werden und schnell beim Konsumenten sind. Geniessen sie 3x pro Tag eine Handvoll Gemüse und 2x pro Tag eine Handvoll Früchte.

Für eine ausreichende Proteinversorgung, essen Sie 2 bis 3x pro Woche mageres Fleisch je 100 bis 120g (idealerweise lassen Sie Wurstwaren, fettreiches und paniertes Fleisch weg), 1 bis 2x pro Woche Fisch je 100 bis 120g, 2 bis 3x pro Woche Hülsenfrüchte in allen Variationen, je 60g bis 80g. 3x täglich ungezuckerte Milchprodukte wie 100g Hüttenkäse, 2dl Milch, 30g Käse oder ein Naturjogurt, das Sie z.B. mit Beeren verfeinern.

Verwenden Sie nur wenig − dafür hochwertige, gesunde − Öle. Zum Braten ist Olivenöl empfehlenswert, für die kalte Küche eignen sich besonders kaltgepresstes Rapsöl, Olivenöl, Baumnussöl oder Leinöl. 1g Öl pro Kilo Körpergewicht ist eine gängige Leitlinie in der modernen Ernährung.

Beispiel: bei einem Körpergewicht von 70kg beträgt die Gesamtfettmenge pro Tag 70g (inkl. der versteckten Fette). Mehrfach ungesättigte Fette und Öle sind für die Zellerneuerung unerlässlich.

Die Ernährung an einem Tag könnte beispielsweise so aussehen:

  • 10g Butter für das Frühstück
  • 10g (1 Essl.) Öl für den Salat
  • 10g (1 Essl.) Öl zum anbraten oder dünsten
  • 40g Fette und Öle, die nicht sichtbar in Produkten enthalten sind (Gebäck, Milchprodukten, Fisch usw.)

Wenn Sie an einem Lipödem leiden, ist es sehr wichtig, wieder Vertrauen in Ihren eigenen Körper zu fassen. Dieses Vertrauen neu aufzubauen braucht Zeit und sollte in Begleitung einer Ernährungs-Fachperson, die auch die psychologischen Aspekte in die Beratung einbezieht, durchgeführt werden.

Dies ist ein Gastbeitrag von Frau Heidi Schmid, Initiatorin der Selbsthilfegruppen Lipödem Schweiz und Ernährungsberaterin. Kontaktaufnahme unter www.pebs.ch

Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s